Sunbather by Ferdinand Erfmann
Scroll to zoom, click for slideshow

Sunbather 1958

Ferdinand Erfmann

SegeltuchÖlfarbeFarbe
50 ⨯ 70 cm
€ 16.500

Simonis & Buunk

  • Über Kunstwerk

    Ferdinand Erfmann was born into a family of actors in Rotterdam and besides drawing and paintingregularly performed on stage before the First World War. The two professions merged in his paintings of the worlds of the stage and the circus. His chief subject however was women: burly bathers, factory girls, female athletes and prostitutes – referred to by Erfmann as ‘mastodons’ – immortalised in a flat, schematic figurative style that he characterised as ‘psychological synthetic realism’ and which shared some of the hallmarks of the New Objectivist movement that became popular in the Netherlands in the 1920s. In the 1930s, inspired by his travels in the Mediterranean, Erfmann mostly painted neoclassical landscapes and mythical figures.
  • Über Künstler
    Ferdinand Erfmann wurde in eine Familie von Schauspielern in Rotterdam hineingeboren und zeichnete und malte vor dem Ersten Weltkrieg regelmäßig auf der Bühne. Die beiden Berufe verschmolzen in seinen Gemälden der Bühnen- und Zirkuswelten. Sein Hauptthema waren jedoch Frauen: stämmige Badende, Fabrikmädchen, Sportlerinnen und Prostituierte, die von Erfmann als Mastodons bezeichnet wurden, die in einem flachen, schematischen figurativen Stil verewigt wurden, den er als "psychologischen synthetischen Realismus" charakterisierte und der einige der Markenzeichen des Neuen teilte Objektivistische Bewegung, die in den 1920er Jahren in den Niederlanden populär wurde. In den 1930er Jahren malte Erfmann, inspiriert von seinen Reisen im Mittelmeerraum, hauptsächlich neoklassizistische Landschaften und mythische Figuren.

Sind Sie daran interessiert, dieses Kunstwerk zu kaufen?